Reinkarnation - Sinn oder Unsinn?

 

Es geht hier nicht um die Frage, ob es Reinkarnation gibt oder nicht. Aufgrund von Erlebnissen einer Rückführungstherapie lässt sich diese Tatsache nicht leugnen, schon gar nicht aufgrund der von tiefen Emotionen, Gedanken und Körperempfindungen begleiteten Erlebnisse in dem Bewusstsein dieses "andere Ich" (lat. „alter ego“) zu sein. Im Moment der Erinnerung ist die Vergangenheit gegenwärtig und sie ist ebenso präsent in diversen Erlebnissen der Gegenwart, sofern sie in irgendeiner Form aufgrund von bestimmten Reizen erinnern an dieses Geschehen in einem früheren Leben. In dem Moment überschattet die Vergangenheit so die Gegenwart, ohne dass wir es merken, und in uns läuft ein Film im Hintergrund wie eine Wiederholung ab, der unser Verhalten „hinter unserem Rücken“ bestimmt. Mir geht es um etwas anderes in dieser provokanten Frage. Ich habe eigentlich seit ich bewusst denken kann, unter dem Einfluss der New-Age- und Esoterik-Bewegung fest daran geglaubt, dass Reinkarnation notwendig und damit sinnvoll ist, dass wir in der Schule des Lebens immer wieder auf diese Erde kommen müssen, um bestimmte Tugenden zu lernen und um alte Schulden zu begleichen. Das ist das gängige Dogma unter den Anhängern der Wiedergeburt, dass wir alle schon -zig Leben und noch -zig Leben vor uns haben, bis wir endlich "vollkommen" sind - über alles erhabene Meister. Je tiefer ich in die Materie eingedrungen bin, desto weiter rücke ich weg von dieser Vorstellung, dass Reinkarnation notwendig und damit an sich sinnvoll ist.

 

Zum ersten Mal bin ich auf eine andere Sichtweise gestoßen, als ich mich mit dem Thema "außerirdische Zivilisationen" beschäftigt habe, und ein gechanneltes Buch verinnerlicht habe (Phyllis Virtue-Carmel: Planet der Wandlung - engl. "Planet of choice"). Das Wesen TOM sagt hier ausdrücklich, dass Reinkarnation nicht von Gott gewollt war, dass vielmehr die Atmosphäre der Erde immer dichter, d.h. materieller wurde und dass darum viele Seelen hier regelrecht "gefangen" wurden und ihre Herkunft vergessen haben. Auch in dem Buch eines Pioniers auf dem Gebiet der Heilung von Besessenheit, des Psychiaters Carl Wickland, der 1924 sein Buch "Thirty years among the dead" ("Dreissig Jahre unter den Toten", Reichl-Verlag 14. Auflage 2007) erstmals veröffentlicht hat, berichten die Verstorbenen, dass sie sich sehr wohl im Jenseits immer weiter entwickeln können und eine Art "Schulung" durchleben, und keineswegs wiedergeboren werden müssen. Sogar eine Madame Blavatski spricht durch das Medium, die Frau des Psychiaters Carl Wickland, dass sie es bedauert, als Begründer der Theosophie den Glauben an die Reinkarnation so verbreitet zu haben, da viele ihrer Anhänger nach dem Tod sich einen neuen Körper suchen und dabei von anderen Lebenden Besitz ergreifen, anstatt sich von der Erde zu lösen und "ins Licht zu gehen". Allerdings ist es offenbar möglich, dass auch eine erdgebundene Seele, bevor sie sich aus der Erdatmosphäre gelöst hat, d.h. ins Licht gegangen ist, in einem Neugeborenen wieder verkörpert, sofern das ihrem Glaubenssystem entspricht oder sie den starken Drang hat, etwas Bestimmtes zu vollenden. So entsteht eine "unerlöste Inkarnation", die dem gegenwärtigen Ich ähnliche Probleme bereiten wird, wie sie selbst zu Lebzeiten hatte.

Demnach ist Reinkarnation also zwar möglich und findet leider auch immer wieder statt - sie führt zu endlosem Leiden -, ist aber nicht unbedingt in "Gottes Sinn". Deshalb hat der Nazarener bzw. Jesus wohl nicht offiziell die Wiedergeburt gepredigt, auch wenn in apokryphen Schriften davon die Rede ist - Wiedergeburt sollte eigentlich nicht sein und die Menschen sollten hier und jetzt umkehren und sich ausschließlich um ihre Erlösung bemühen, Schätze im Himmel sammeln, statt sich weiter an irdische Güter zu hängen und damit erdgebunden zu bleiben. Deshalb haben auch alle Weisen und religiösen Führerpersönlichkeiten im Orient die Reinkarnation als Unheilssituation gebrandmarkt und Wege aufgezeigt, die den Menschen aus dem Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) befreien sollten. 


Zurück zur Hauptseite

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!